Hollerküchle

 

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 16 Holunderblütendolden mit langem Stiel
  • 400 ml Mandel- oder Hafermilch
  • 300 g Dinkelmehl
  • 1 Messerspitze Weinstein-Backpulver
  • 200 ml Mineralwasser
  • Zimt
  • 1-2 TL Zucker
  • 2-3 EL Kokosöl zum Ausbacken

 

Zubereitung:

 

Vermische das Weinstein-Backpulver mit dem Dinkelmehl, 1-2 TL Zucker und etwas Zimt in einer großen Rührschüssel. Gebe dann die Mandelmilch hinzu. Alles gut vermengen und anschließend den Teig ca. 30 Minuten ruhen lassen. Erst nach der Ruhezeit das Mineralwasser dazugeben und alles noch einmal gut verrühren. In einer Pfanne das Kokosöl erhitzen.

Die gewaschenen und auf Küchenkrepp abgetrockneten Holunderblütendolden unmittelbar vor der Zubereitung am langen Stiel in den Teig eintauchen, etwas abschütteln und in der Pfanne goldbraun, knusprig ausbacken. Nach Lust und Laune mit Puderzucker oder Zimt- und Zuckergemisch bestreuen. 

 

                                                                              Bon appetit 

 

Sollte noch Teig übrig sein, einfach am nächsten Tage Pfannkuchen daraus machen und beispielsweise mit der Holunderbeerenmarmelade vom letzten Herbst genießen.

 

                                                                              

 

 

Bärlauchsüppchen

 

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Handvoll Bärlauch
  • 4 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 rote Zwiebeln
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 250 ml Soja-oder Hafersahne
  • Salz, Pfeffer, etwas Muskat

 

Zubereitung:

 

 

Die Zwiebel und die geschälten Kartoffeln würfeln und im Kokosöl andünsten, bis die Zwiebel glasig ist. 

Mit der Gemüsebrühe und der Sahne ablöschen. Salzen, pfeffern und mit etwas Muskat würzen.

Das Ganze ca. 20 Minuten köcheln lassen. Den Bärlauch klein schneiden und zusammen mit der Suppe

mit einem Stabmixer fein pürieren.

Schmeckt auch ganz hervorragend mit Croûtons aus Roggen-Sauerteigbrot.

 

                                                                                        

 

 

 

Gänseblümchen-Salat mit Feigendressing und Walnüssen

 

 

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Handvoll Blattrosetten vom Gänseblümchen
  • 1 Schalotte
  • 1 reife Birne
  • 2 frische oder 4-6 getrocknete (eingeweichte) Feigen
  • Walnusskerne
  • Balsamico
  • Natives Olivenöl oder Leinöl
  • Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

 

Dressing:

Feigen sehr klein schneiden oder mit einem Stabmixer kurz zerkleinern. Die kleingewürfelte Schalotte, 1-2 EL Balsamico und 1-2 EL Öl mit den Feigen vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Salat:

Blattrosetten kleinzupfend, gründlich waschen und in der Salatschleuder trocken schleudern. Die Blätter und den Feigendressing gut vermengen und auf Tellern anrichten. Die Birne in mundgerechte Stücke schneiden und zusammen mit den Walnusskernen auf dem Salat drapieren. Wenn noch ein paar Gänseblümchen-Blüten zur Hand sind, eignen diese sich prima als essbare Deko.